Aktuelle Zeit: Montag 23. Oktober 2017, 09:44  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Depression und Arbeit 
AutorNachricht
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 33
Wohnort: Bayern
Geschlecht: männlich
Beitrag Depression und Arbeit
Bei einer andauernden oder immer wiederkehrenden depressiven
Störung kann es zu bleibenden bzw. immer wieder auftretenden
Beeinträchtigungen kommen, die nicht selten zum
Verlust des Arbeitsplatzes führen. Arbeitslosigkeit kann aber
ein zusätzlicher Risikofaktor für eine erneute depressive
Episode sein. Einer Berufstätigkeit ist daher nicht nur aus
finanziellen, sondern auch aus vielen weiteren Gründen eine
hohe Priorität einzuräumen.


Arbeit

• schafft soziale Kontakte und Beziehungen.
• ermöglicht die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.
• fördert Aktivität.
• strukturiert den Tagesablauf.
• gibt dem Menschen eine anerkannte Rolle und einen
sozialen Status und unterstützt damit Selbstbewusstsein
und Selbstsicherheit.
Dabei muss aber ebenso berücksichtigt werden, dass der Betroffene
einer wie auch immer gearteten Arbeitstätigkeit gewachsen
sein muss, denn negativer Stress und Überforderung
können eine Ursache für Depressionen sein.

Folgende Tipps sind bei Menschen mit Depressionen zu
beachten, die einen Arbeitsplatz haben:


• Eine depressive Episode kann von einem Abend auf den
nächsten Morgen auftreten. Es kann die Gefahr bestehen,
dass der Patient einfach im Bett bleibt – ohne beim
Arbeitgeber anzurufen, ohne beim Arzt eine Krankmeldung
(= AU-Bescheinigung) zu besorgen.
Angehörige können hier helfen, indem sie die telefonische
Erstmeldung beim Arbeitgeber übernehmen und den
Betroffenen zum Arztbesuch motivieren oder beim Arzt
einen Hausbesuch erbitten. Die AU-Bescheinigung muss an
den Arbeitgeber und an die Krankenkasse geschickt werden.
Ohne AU-Bescheinigung gefährdet der Patient sowohl seinen
Arbeitsplatz als auch eine spätere Krankengeldzahlung
• Wenn einem Arbeitnehmer gekündigt wird, endet die
Pflichtmitgliedschaft als Arbeitnehmer in der Krankenkasse. Er muss sich dann rechtzeitig um seinen weiteren Krankenversicherungsschutz
kümmern, z. B. durch die Arbeitslosmeldung
bei der Agentur für Arbeit

_________________
Das Leben mag vielleicht keinen Sinn haben, was aber noch lange nicht heißt das es sinnlos ist.


Donnerstag 1. September 2011, 12:18
Profil Besuche Website
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de